dimensionssprung.de

Anbindung an Mutter Erde und die göttliche Quelle

Ihr Lieben,
 
als Ergänzung zum Beitrag zu den Chakren schreibe ich hier ein kleines Ritual auf, welches ich regelmäßg praktiziere um die Verbindung zum Göttlichen und zu Mutter Erde aufrecht zu erhalten oder zu erneuern:
 
Gehe in einen Moment der Stille, z.B. mit Deiner Aufmerksamkeit in Deinen Herzraum oder zu Deinem Atem und verweile dort bis Frieden und Stille in Dir einkehrt.
 
Rufe nun alle Deine Chakren zusammen und bitte sie, sich zu vereinen. (Stelle Dir dabei gern vor, wie alle Deine Lichtwirbel größer werden und sich zu einer einzigen großen Kugel werden.
 
Gehe nun in Gedanken in Deinen Herzraum und sage oder denke:
 
"Ich lasse aus meinem Herzen einen goldenen Strahl des Lichts entstehen und sende ihn die Pranaröhre abwärts durch alle Chakren. Ich öffne mein Wurzelchakra und lasse den goldenen Strahl daraus austreten und sende ihn direkt in den Mittelpunkt von Mutter Erde und verankere mich im dort mit ARIS (Kristall für Erdung). Ich lasse nun alles hinabfließen, was ich nicht mehr benötige und danke Mutter Erde für mein Sein."
 
Bleibe in Deiner Aufmerksamkeit auf dieser Verbindung zu Mutter Erde und fühle, wie die Energien aus Dir in den Schoss der Erde abfließen. (weitere Infos zur Erdung)
 
Nun gehe in Deiner Aufmerksamkeit wieder zurück in Deinen Herzraum und sage oder denke:
 
"Ich lasse aus meinem Herzen einen goldenen Strahl des Lichts entstehen und sende ihn die Pranaröhre aufwärts durch alle Chakren. Ich öffne mein Kronenchakra und lasse den goldenen Strahl daraus austreten und sende ihn durch das Sternentor in die Wirklichkeit und verankere mich in der göttlichen Quelle mit ELEXIER (Kristall für Lebensfreude).
 
Bleibe in Deiner Aufmerksamkeit auf dieser Verbindung zu Vatermutter Gott und fühle die Energie einfließen.
 
Du magst Dich ebenso mit dem Kristallgitter der Erde verbinden, mit Melek Metatron oder Jesus dem Christus, einem bestimmten Ort, den Du sehr magst.
 
Für Fortgeschrittene:
Gern magst Du das Alpha- und das Omegachakra mit einbeziehen und bewußt die Verbindung über diese Chakren laufen lassen, die einfließende Energie wird um so intensiver. Nach der Anbindung magst Du wechselweise die Energie von Mutter Erde in Dich "atmen" (also Dir vorstellen, wie Du aus dieser Verbindung Energie mit jedem Atemzug einsaugst und in Deinem Lichtkörper verteilst) oder die göttliche, reine Liebe aus der Quelle!