dimensionssprung.de

Die Sprache der Elohim

Ihr Lieben,
 
heute möchte ich noch etwas zu den ELOHIM schreiben und zur Sprache der ELOHIM.
 
ELOHIM bedeutet und bezeichnet die 6.Hirarchie der Engel. Die Sprache der ELOHIM, basierend auf der semitischen / aramäischen / hebräischen Sprachfamilie, ist die lichte Sprache der Engel. Indem Du sie benutzt, vermeidest Du Prägungen der Worte Deiner Sprache und drückst den reinen Ursprung des Wortes, dieser Energie aus.
 
Ich gebe Dir ein Beispiel:
 
Das Wort Amen wird in unserer deutschen Sprache recht oft gebraucht. Nicht nur um etwas zu bekräftigen, abzuschließen, sondern zu vielen anderen Gelegenheiten. Und so enthält dieses Wort, je nachdem wie es benutzt wird. die Prägung und die Energie, in der Du es kennengelernt hast. Damit enthält es nicht nur die ursprüngliche Bedeutung, sondern die gesamte Prägung, die Du damit verbindest.
 
In der Sprache der ELOHIM wird anstelle des Amen das SO HAM benutzt, das wörtlich übersetzt heißt "Ich bin Gott". Es bekräftigt das Gesagte, Getane und ruft in mir noch einmal die Schöpferkraft an, das ich willens und in der Lage bin, zu erschaffen.
 
Nun tue einmal folgendes:
 
Gehe in Meditation
Atme Licht / ANA in Deine Chakren und gehe ins Zentrum Deiner Mitte
Bitte darum dass dir die Schwingung, die Energie gezeigt, fühlbar, erfahrbar gemacht wird, wenn Du das Wort Amen aussprichst.
Bitte nun darum, dass dir die Schwingung, die Energie gezeigt, fühlbar, erfahrbar gemacht wird, wenn Du das Wort SO HAM aussprichst.
 
Vergleiche es für Dich selbst
 
Bei mir und bei vielen anderen fühlt sich das Amen zwar kraftvoll an, das SO HAM jedoch unvergleichlich kraftvoller und intensiver
 
Mache das gleiche einmal mit:
 
Deutsch: Vielen Dank
ELOHIM: AN ANASHA
 
und teste es für Dich selbst aus. Ich kann die Energie und die Kraft von Worten in Meditation sehen, fühlen und hören. Ich habe für mich entschieden, wo immer es geht, die Sprache der ELOHIM zu nutzen, um Prägungen der vorhandenen Worte zu vermeiden und nicht wieder Muster und Energien der alten Zeiten in die neuen Gebete und Affirmationen fließen zu lassen. Zumindest soweit es mir möglich ist. Und so fließen in meine Texte, in meine Informationen zunehmend Elemente der Sprache der ELOHIM ein, jeweils natürlich mit der passenden Übersetzung.
 
Entscheide für Dich selbst, ob Du es annehmen magst, es sich für Dich richtig und gut anfühlt oder ob Du bei deiner physischen Muttersprache bleiben möchtest.