dimensionssprung.de

Kraftorte - Rheinland-Pfalz - Das Kloster Brunnenburg bei Bremberg im Hintertaunus

Bei meinem Besuch bei Mutter Meera, in Balduinstein an der Lahn, besuchte ich zusätzlich zwei besondere Kraftorte in Rheinland-Pfalz und im direkten Umland von Balduinstein. Zunächst fuhr ich südwestlich von Balduinstein nach Bremberg und folgte der Beschilderung zur Klosterruine Brunnenburg. Nach einem längeren Weg durch die Felder kam ich an einem Parkplatz mitten im Wald an und ein Schild wies den Weg, einen Hang hinab.
 
Auch hier zunächst ein wenig Historie, bevor wir uns den Bildern und den Energien dort widmen. Das Kloster Brunnenburg wurde ca. um 1200 gegründet als Prämonstratenserkloster und war verbunden mit dem bekannten Kloster in Arnstein bei Obernhof. Im Zuge der Reformation um 1546 wurde es aufgelöst und verfiel. Es liegt auf einer Höhe über der Lahn unweit dem sog. Vierseenblick.
 
Der Weg den Hang hinab geht durch einen Hohlweg, Wildschweine haben ihre Spuren hinterlassen, es ist dunkel, düster dort auf dem Weg zum ehemaligen Kloster. Doch, an der Stelle, an dem der Hohlweg hinaus auf die Ebene über der Lahn führt, ändert sich das Bild. Hier entstand das erste Bild.
 

 
An dieser Stelle war mir, als wenn ich aus dem nassen und kühlen hinaus auf eine grüne, warme Wiese kam, so lieblich fühlte es sich an. Sehr klar, sehr rein. Ein paar Schritte weiter über den ehemaligen Innenhof und ein Teil der Klosterkirche wird sichtbar.
 
Der ehemalige Chor
 

 
Das Portal der Kirche
 

 
Ein Weg führt vor dem Portal vorbei zu einem Aussichtspunkt, der zwar in Punkto Aussicht spektakulär ist aber energetisch nicht so sehr.
 

 
Geht man von dort zurück in Richtung der alten Kirche, schreitet man über die alten Keller des Klosters, die teilweise frei liegen und in ihrer Bauweise aus Schieferplatten sehr interessant aussehen. Ich ging wieder zurück zur Kirche und vor das Portal. Hier war, unmittelbar an der Schwelle eine kraftvolle, hohe Energie fühlbar. Ich trat ein und im Inneren der alten Kirche entstanden die folgenden Bilder.
 

 
Auch dieser Ort ist in früheren Zeiten als heiliger Ort genutzt worden, hier wurde die Göttin Ostaria verehrt.
 
Ein Blick in Richtung des früheren Chors / Altars.
 

 
Dort wo früher der Altar gewesen sein müsste, ist eine Feuerstelle angelegt. Dort, noch zwei Meter weiter in den Chor hinein, ist die kraftvollste Stelle dieser Kirche. Sehr eng abgegrenzt, vielleicht 2 mal 2 Meter groß, fließt hier eine sehr hohe Energie. Ich stellte mich hinein, breitete die Arme aus und schloss die Augen. Ich wurde empor getragen, verlor die Gegenwart für die Zeit der geschlossenen Augen. Ein wundervoller Platz!
 

 
Und auf den ehemaligen Mauern wächst eine Gruppe, die einfach nicht wieder fortwill hier. Vereint weiterhin für die nächsten Jahrzehnte ..
 

 
Ich fand solche Gruppen auch an den Externsteinen, manchmal im Kreis wachsend (Brannkreis) und manchmal einfach als Gruppe zusammenstehen, als Gemeinschaft.
 
Dies ist ein sehr lieblicher, kraftvoller, feiner, reiner Ort. Sehr schöne Energien, die zum Verweilen, zum Meditieren einladen und die eigenen Prozesse zur Ablösung des Dunklen gut unterstützen können.

Lichtarbeit für Dich - persönlich nahe Hannover oder als Fernbehandlung

Meine Behandlungsräume sind im Norden von Hannover in Isernhagen, nahe Großburgwedel, Langenhagen und der Wedemark. Hier biete ich Energieübertragungen an, Weihen, Entwicklungshilfe, arbeite als Überbringer der Eliseenerige und der arkturianischen Frequenzen.

Ich wirke auch mit Dir an Kraftorten, bringe Dich in Deine ureigene Kraft, als Hohepriester der weißen Priesterschaft.

Dimensionssprung

Rainer Elias Strebel
Dieselstr. 23a 30916 Isernhagen

mail@dimensionssprung.de
+49 (0)511 8997848