dimensionssprung.de

Die heiligen Sekrete

Ihr Lieben,
 
in der Reihe der Grundlagen möchte ich heute über die heiligen Sekrete schreiben!
 
Die heiligen Sekrete sind Körperflüssigkeiten, die wie alles eine Entsprechung haben und sowohl zusammen als auch einzeln eine große heilende Wirkung haben. Und ich mag Dir an dieser Stelle sagen, dass ein Empfinden, dass Körperflüssigkeiten unrein sind, lediglich aus dem Kollektiv und erlernten Glaubensmustern stammt. Eigentlich, im Göttlichen Sinne, sind alle Körperflüssigkeiten ebenso heilig wie Du selbst als göttlicher Mensch.
 
Hier in diesem Artikel widme ich mich dem Zusammenspiel der heiligen Sekrete, also von Blut, Urin, Speichel und Sperma. Und für jede(n) den / die es nun schüttelt, mag ich einige sehr deutliche Worte schreiben, die zu einem späteren Zeitpunkt noch in separaten Artikeln münden werden.
 
Speichel ist die Essenz, die aus Nahrung den Prozess der Teilung initiiert, ohne Speichel wäre fast alles für Dich nicht verträglich, er ist der Schlüssel aus der Nahrung Leben in Deine Zellen zu tragen. Blut ist Träger aller Lebensmittler in Deinem physischen Körper und transportiert alles, was Dein Körper nicht mehr benötigt, ab. Insbesondere das Monatsblut einer Frau erfüllt unter anderem noch eine weitere Funktion, nämlich tiefe Reinigung im Zyklus der Mondin! Sperma ist der Träger des Lebens an sich, eines Teiles, das es benötigt, zur Schöpfung menschlichen Lebens. Urin ist die Gabe Deines physischen Körpers zurück zu Mutter Erde.
 
Jede einzelne dieser Sekrete ist besonders, bemerkenswert, trägt viele Eigenschaften (generell und die der/des Hingebenden). Es gibt noch weitere, die nutzbringend eingesetzt werden können, diese jedoch sind die wichtigsten!
 
Erinnere Dich an die vier Elemente, diese sind Feuer, Wasser, Erde und Luft. Vereinigst Du diese vier Elemente in Dir, entsteht tiefste Liebe. Die Elemente haben ihre Entsprechungen zu den Himmelsrichtungen und --- zu den Körperflüssigkeiten.
 

 
Erde (Norden, Speichel)
Luft (Osten, Sperma)
Feuer (Süden, Blut)
Wasser (Westen, Urin)
 
Betrachten wir das Weibliche, so haben wir
 
Speichel
Urin
Blut (Menstruation)
 
und beim Männlichen
 
Speichel
Urin
Sperma
 
Um nun die Vereinigung der vier Elemente in den heiligen Sekreten zu vollziehen benötigt es aus der Sicht des Weiblichen noch das Sperma des Männlichen bzw. aus der Sicht des Männlichen das Blut des Weiblichen.
 

 
Es entsteht eine Essenz vorwiegend männlicher oder weiblicher Prägung, welche die Vereinigung auf höchster Ebene = LIEBE darstellt. Diese Essenz ist hoch energetisch, heilend und transportiert das Energiefeld der Wesen, die sich hingaben für diese Essenz.
 
Weiblich
Speichel (weiblich)
Urin (weiblich)
Blut (weiblich)
Sperma (männlich)
 
Männlich
Speichel (männlich)
Urin (männlich)
Blut (weiblich)
Sperma (männlich)
 

Tropfen dieser Essenz sind in der Lage, tiefste Heilung an Orten auszubringen, vorhandene Störfelder oder dunkle Felder zu beseitigen und sind ein Ausdruck tiefster Dankbarkeit, ein Geschenk der weißen Hohepriesterschaft.
 
Wenn Du Dir selbst eine solche Essenz bereitest, achte darauf, hier in homöopathischer Weise zu arbeiten, es benötigt von jedem Sekret nur einen Tropfen. Das ganze mit destilliertem Wasser in einer Pipettenflasche und mit einem stabilisierenden Öl haltbar gemacht kann Dich stets begleiten.
 
Ich verwende diese Essenz stets bei Besuchen an alten Orten, insbesondere wenn ich für andere Menschen und mit diesen gemeinsam dort wirke, als Ausrichtung und ganz besonders als Dank.
 
Bitte beachte in diesem Zusammenhang, es gibt beim Weiblichen ein weiteres Sekret, dass sich AMRITA nennt. Dieses Sekret ist unikat und steht für sich allein. Es kann mit den anderen drei Sekreten einer Frau zu einer dann vollständig weiblichen heiligen Essenz gemischt werden, jedoch wie jedes andere Sekret auch allein genutzt werden. AMRITA besitzt in sich eine Kraft und Energetik, die am ehesten mit der Mischung aus dem Ur-Weiblichen mit dem Ur-Mütterlichen Prinzip vergleichbar ist.
 
Es wird in der Folge in der weißen Hohepriesterschaft einen weiteren Artikel über AMRITA geben.