dimensionssprung.de

Affirmation - (Erklärung)

Affirmation bedeutet soviel wie Bejahung, Zustimmung (Gegenteil: Negation) und wird im spirituellem Zusammenhang als Mittel zur Selbstheilung und -Stärkung verwendet.
 
Soviel zur eigentlichen Bedeutung des Wortes. Dahinter verbirgt sich viel viel mehr. Jeder von uns hat im Laufe seines Lebens Überzeugungen gesammelt, nach denen er / sie lebt. Diese Glaubenssätze, Grundsätze sind zum Beispiel "Ich bin nicht schön" oder "Ich bin schwach". Solange wir daran glauben, passiert etwas atemberaubendes. Gedanken schaffen die Realität und wir sind tatsächlich nicht schön und tatsächlich schwach. Unser Körper entspricht dem Glaubensgrundsatz.
 
Zur Heilung von diesen negativen Glaubenssätzen, die wir oftmals bereits in unserer Kindheit stark in uns verankert haben, müssen wir uns selbst "umprogrammieren".
 
Ein Beispiel dazu aus meinem Leben. Ich war in der Schule immer der Kleinste, der Schwächste, der Jüngste. Diese Tatsache hat mich geprägt und lange Macht über mich gehabt. Selbst als erwachsener Mann fühlte ich mich immer noch schwächer, weniger kraftvoll als andere. Überlegen wir uns, wie oft ich diese Gedanken hatte, so wird schnell klar, das hier ein Gedankenmuster entstand, das es aufzulösen gilt.
 
Um dies zu tun, verwendete ich eine Affirmation, die ich von "meinen" Engeln bekam:
 
"Ich bin kraftvoll und stark.
Ich kann alle Entscheidungen meines Lebens selbst treffen.
Alles in meiner Welt ist gut und richtig."

Diese Affirmation wiederholte ich in jeder freien Minute im Geiste. Beim Spazierengehen, vor dem Einschlafen, in der Strassenbahn und an vielen anderen Orten. Und es wirkte, die Gedankenmuster lösten sich auf und an deren Stelle traten die neuen Muster, die ich immer und immer wiederholt hatte. In diesem Falle hatte dies noch einen tollen Nebeneffekt. Ich war bis dahin Raucher und bin es mit 12 Jahren geworden um mich so stark und männlich wie die anderen zu fühlen. Nun muß ich nicht mehr rauchen, um mich stark zu fühlen. Ich BIN es!