dimensionssprung.de

Kraftorte Österreich Steiermark - der Eppenstein



Im Herbst 2017 besuchte ich die Steiermark und durfte eine Reihe wunderbarer Orte kennenlernen. Heute nehme ich Dich mit auf die Reise zum Eppenstein. Der gleichnamige kleine Ort liegt in der westlichen Obersteiermark im Bezirk Murtal. Oberhalb des Ortes liegt ein steiler Felssporn, der ca. ab dem 10. Jahrtausend eine mittelalterliche Höhenburg trug. Die Burg selbst ist heute eine Ruine, jedoch der Felssporn selbst läd immer noch zum Verweilen und Erfahren ein.
 
Beginnen wir unsere Reise im Ort Eppenstein, von dem wir einen guten Blick auf den Felsspron und die Ruine haben:
 

 
Es gibt nicht wirklich einen guten Platzplatz, ich suchte mir den Beginn eines aufsteigenden Feldweges und stellte mein Fahrzeug möglichst weit an die Seite um niemanden an der Durchfahrt zu hindern. Die Beschilderung ist ebenfalls nicht wirklich erschöpfend und so begann ich den Aufstieg mit leichtem Gepäck und meiner Kamera. Bereits auf den ersten Metern umfing mich eine sehr eigentümliche stille Kraft. Ich fühlte diese Kraft an vielen Stellen in der Steiermark, insbesondere dort, wo nackte Felsen aufragen. Doch hier ist diese Kraft sehr gut fühlbar und gleichzeitig sanftmütig, nicht ganz so rauh.
 
Auf meinen Wegen entdeckte ich, dass hinter der Ruine eine kleine Siedlung ist, vielleicht einst entstanden als Vorburg. Hier gibt es einen kleinen Parkplatz, von dem aus die Zinne in wenigen Minuten erreichbar ist. Unmittelbar davon bietet sich dieses sehr berührende Bild:
 

 
Etwa mittig im Bild gibt es einen Bereich im Fels, der besonders schön ist - doch nicht leicht zu erreichen. Ich bitte Dich an dieser Stelle auch, sehr sorgfältig zu sein, das Gestein ist lose und brüchig, die Wege steil. Gutes Schuhwerk und Achtsamkeit sind wichtig hier :-)
 
Seitwärts der Zinne ist der ehemalige Torweg:
 

 
Das Wachhaus
 

 
und die Fortsetzung des Torweges
 

 
Dieser Torweg geht quasi in einem 270-Grad-Bogen um die Zinne herum und bereits hier lohnt sich ein Verweilen. Als ich hier verweilte, hatte ich das Gefühl, in meinem Rücken strömt unablässsig Energie ein.
 
Ein wenig Off-Topic - Sightseeing darf auch erlaubt sein - ein Blick auf den Ort Eppenstein.
 

 
Im Inneren der Ruine - hier kümmert sich ein Verein liebevoll um den Erhalt und es ist sehr sauber, ordentlich und sicher - war es für mich, als würde ich mich inmitten des Stroms stellen. Verweile hier gern und fühle, geliebte Seele.
 

 
Ebenso läd der Rest des Bergfrieds zum Verweilen ein - hier ist ebenfalls eine sehr schöne Aussicht dabei :-)
 

 

 
Weiter nördlich gibt es alte Nebengebäude, die ich ebenfalls fotografiert habe.
 

 
Wenn Du hier bist, nimm Dir Zeit für die kleinen Dinge, die Felsen nebendran, die Wege rund um den Felssporn und das Hinterland. Es ist reich an Energie und neben einer herrlichen Natur leben viele Naturwesen hier.


Buch Kraftorte - eine Reise zu Deinem Herzen

Voller Freude darf ich Dir mein erstes Buch vorstellen. Ich habe in diesem Buch einen großen Teil meines Wissens um Orte der Kraft und wie man sie für sich selbst nutzt, zusammengestellt.

Dieses Buch ist ein Arbeitsbuch für all jene, die sich von Kraftorten angezogen fühlen. Für all jene, welche diese Kraftorte für sich nutzen und dort wirken möchten. Es beschreibt die Vielfalt, erklärt Funktion, Nutzen, Entstehung und Ausrichtung bestimmter Felder und gibt an vielen Stellen Anleitung zur Meditation und damit zur Bewusstseinsarbeit an Orten der Kraft. Bewusstseinsarbeit, Erkennen und Lösen der eigenen Muster, Traumen, Blockaden, dem Karma, Arbeit an der inneren Ausrichtung und Schulung dieser dienen letztlich dem Einen, Deiner Entwicklung, der Ausrichtung, aus Deinem Herz heraus zu leben und alles, was Dich daran hindert, abzustreifen.

Für diese Entwicklungsarbeit stellen Dir die Orte der Kraft alles
zur Verfügung was notwendig ist und laden Dich ein, auf
… eine Reise zu Deinem Herzen.