dimensionssprung.de

Cola - ein Multitalent im Haushalt

Über Sinn und Unsinn eines Massenkonsums

Ihr Lieben,
 
schon lange Zeit bewegt mich der scheinbare Verfall der angeblichen Lebensmittel, mit denen wir unseren physischen Körper mit allem versorgen sollen und wollen, was dieser auf jener Ebene benötigt. Viel ist darüber geschrieben worden, auch von mir. Heute möchte ich mich einem Getränk widmen, was wohl jeder kennt: Cola. Auch getrunken hat sie wohl schon fast jeder.
 
Doch was die wenigsten nicht wissen, aufgrund der Zusammensetzung (die natürlich auch weiterhin streng geheim ist) hat Cola für eine ganze Reihe von Aufgaben nahezu perfekte Eigenschaften und diese möchte ich euch heute einmal nahe legen. Der Grund ist einfach, Cola kann in einigen Bereichen Probleme lösen. Hier eine kleine Auflistung von den Dingen, die ich selbst ausprobiert habe:
 
Cola entfernt Fettflecken aus Kleidung und Stoffen. Einfach drüber gießen, ein Weilchen wirken lassen und dann ganz normal waschen!
 
Cola ist ein prima Rostentferner, gut anzuwenden, bei alten rostigen Schrauben!
 
Cola entfernt Ölflecken aus Betonböden, einfach einweichen lassen und abspülen!
 
Cola tötet Gartenschnecken ratzifatz.
 
Cola reinigt eingebrannte Pfannen, Töpfe, einfach in das Behältnis geben, eine Weile einwirken lassen und ausspülen.
 
Cola entkalkt den Wasserkocher (gleiche Methodik wie bei den eingebrannten Pfannen oder Töpfen)
 
Reinigt die Fugen von Fliesen an Wand und Boden, einfach verteilen, einwirken lassen und abspülen!
Hilft beim Entfernen von Kaugummi aus Haaren, einfach die Haare mit dem Kaugummi in Cola tauchen und 5 Minuten einwirken lassen und dann auswaschen. Die Konsistenz des Kaugummis verändert sich so, dass es bröselig und hart wird und deutlich einfacher zu entfernen ist.
 
Cola reinigt Toiletten von Ablagerungen und Kalk, unter den Rand gießen, eine Weile einwirken lassen und ggf. nach Bedarf mit der Bürste und Wasser nachspülen.
 
Es gibt noch eine ganze Reihe anderer prima Wirkungsweisen von Cola, einfach mal bei Tante Google suchen und schon geht der Zauberkasten auf.
Ob Du so ein Multitalent noch weiterhin trinken magst, nun das darfst Du selbst entscheiden. Ich denke - nicht!
 
Auslöser übrigens, diesen Artikel zu schreiben, ist die schwere Krankheit einer Bekannten, die täglich 1-2 Liter dieses Getränks zu sich nahm und in Folge schwerste Darm-Probleme entwickelte. Natürlich ist kein Zusammenhang zu nachweisbar - wir wissen dies alle. Doch denken können wir, oder?