dimensionssprung.de

2012 - Teil 2

Mittendrin oder nur dabei?

Ihr Lieben,

dieser Text ist die Fortsetzung des Textes 2012 aus 2009. Fast ein Jahr ist vergangen seit dem letzten Text und viel ist geschehen, hast Du es bemerkt? Wir sind mittendrin im Wandel, der Umbruch hat bereits begonnen und ist überall sichtbar, spürbar. Und wie jeder Wandel, so bringt auch dieser kleine und große Ereignisse mit sich, die unabdingbar sind. Erst muss das Alte gehen, bevor das Neue sich durchsetzen kann.
 
Beginnen wir mit einem Abstecher zu Barbara Bessen, die seit langer Zeit Kryon channelt.
 
Ich vorfolge seit langer Zeit die dokumentierten und im Internet veröffentlichten Sichtungen
von UFOs, Flugobjekten unbekannter Herkunft, nach Meinung der UFOlogen Ausserirdische, die unsere Erde beobachten. Mir fiel auf, dass seit geraumer Zeit keine fundierten neuen Sichtungen mehr beobachtet werden, genauer seit etwa 2007. Die Erklärung dafür ist so einfach wie verblüffend. Sie finden uns nicht mehr. Durch die Erhöhung der Schwingung der Erde sind wir für die da draußen unsichtbar.
 
Du magst das Channeling selbst nachlesen: Channeling Kryon August 2010
 
Und gerade aktuell, gibt es ein weiteres Channeling zum Thema der Geschichten, die sich um 2012 ranken:
 
Channeling Kryon April 2011
 
Was ich damit sagen will? Sorge Dich nicht Mensch, lebe! Es geschehen Veränderungen um uns, Tiefgreifende, der Wandel ist bereits in vollem Gang. Doch er wird sich nicht über Nacht vollziehen und manches wird erst einmal schlimmer, bevor es besser wird. Es ist wie in einem Eimer Wasser, in dem unten Dreck ist. Wenn Du anfängst zu rühren, kommt erst einmal alles vom Boden an die Oberfläche.
 
Sei ein Licht in Deinem eigenen Leben und für andere, denen diese Änderungen vielleicht Angst bereiten. Nimm ihnen die Sorge und gib ihnen ein Licht, dass nun etwas entsteht, das im alten Maya-Kalender als das goldene Zeitalter bezeichnet wurde. Doch all dieser Wandel geht nicht ohne dass Altes zerfällt und dem Neuen Platz einräumt.