dimensionssprung.de


Von der Vision zur Manifestation - der Hohepriester-Mantel

Ihr Lieben,
 
heute mag ich etwas genauer über den Mantel schreiben, den ich nun tragen darf.
 
Wwie ihr auf den Bildern gesehen habt, trug ich für die ersten Weihen und Zeremonien einen blauen Mantel. Dieser war durchaus angemessen und gut und steht für die Zugehörigkeit zur blauen Bruderschaft, deren Mitglied ich bin. Und ich trage ihn auch heute noch sehr gern, auch wenn ich nicht mit der blauen Bruderschaft unterwegs bin, sondern als SHEN'A'MAA wirke.
 
Als ich auf den Helfensteinen am Altar stand, (siehe die Initiation) bekam ich noch eine zweite Vision. Ich sah eine Robe, hell, reich verziert, mit Symbolen bestickt, klar und deutlich vor mir. Als ich wieder zu Hause ankam, habe ich das was ich vor meinem inneren Auge sah, gezeichnet. Es sind keine guten Aufnahmen, ich zeige sie dennoch, nicht zuletzt um auch Dir Mut zu machen, Deine eigenen Visionen zu realisieren!
 

 

 
Es sollte ein Mantel aus zwei Teilen sein. Heller Stoff, an den Ärmel-Innenseiten und am unterem Saum mit Symbolen verziert in blau. Dazu ein Gogel mit einem SHEN'A'MAA-Symbol auf dem Herzen in gold.
 
Es begann die Suche nach jemandem, der mir so einen Mantel schneidern kann und in einer Mittelalterschneiderei nahe des Harzes wurde ich fündig. Ich suchte Stoffe aus, die Verzierungen für die Nähte, wir legten die Schnittmuster fest und vieles mehr. Nach zwei Besuchen und ein wenig Geduld war die Anprobe und Abholung des Mantels.
 

 
Danach brauchte es lange, eine passende Stickerei zu finden, denn für gewöhnlich kostet allein die Umwandlung einer Grafik in ein Stickprogramm eine Stunde Arbeit, bei 13 Symbolen ein riesiger Aufwand und die ersten Preise, die ich bekam, entmutigten mich für eine Weile. Doch beim Herbstfestival der Familie in Rosenheim, dem Kryonfestival, bekam ich einen Kontakt zu einem sehr lieben Menschen, der all diese Symbole bereits in Stickmuster umgewandelt hat. Es brauchte nicht lange und der Mantel ging zu ihm, zum Besticken.
 
Kurz bevor ich ihn wieder bekam, erhielt ich die drei folgenden Bilder, die Dir die Arbeit sehr gut zeigen:
 
Googel
 

 
Vorn (besonders stolz bin ich auf die Verzierungen des Kragens!)
 

 
Hinten
 

 
Da war er nun und ich wartete auf die erste Gelegenheit ihn zu tragen, aber als das nächste Wirken nahte, war das Wetter so schlecht, dass ich mit Freude zum Mantel der blauen Bruderschaft griff :-) Ich benötige also scheinbar noch einen zweiten, für die rauheren Tage!
 
Dann nahme des Frühjahrsfestival in Rosenheim und bereits Wochen vorher begann die Vorbereitung. Und etwa 3 Wochen vorher bekam ich die Bitte angetragen, zum Festival meinen Mantel mit zu nehmen und ihn dort zu tragen. Dies war eine ganz besondere Bitte und ich sage Dir ehrlich, lieber Freund, liebe Freundin, es ist mir zunächst nicht leicht gefallen. Doch als ich ihn erst einmal trug, war es das Selbstverständlichste der Welt und jeder der mich sah, nickte erkennen und ging weiter seinen Dingen nach. So viele erkannten den Mantel und doch war er etwas ganz Normales. Es entstanden einige Bilder dort, die ich in Kürze zur Vervollständigung an diesen Artikel anhängen werde.
 
Warum das alles?
 
Habe Mut, zu dem zu stehen was Du tust.
 
Habe Mut, Dich zu zeigen, in dem was Du tust.
 
Sei das, was Du aus dem Herzen heraus tust, im Innen wie im Außen.

Lichtarbeit für Dich - persönlich nahe Hannover oder als Fernbehandlung

Meine Behandlungsräume sind im Norden von Hannover in Isernhagen, nahe Großburgwedel, Langenhagen und der Wedemark. Hier biete ich Energieübertragungen an, Weihen, Entwicklungshilfe, arbeite als Überbringer der Eliseenerige und der arkturianischen Frequenzen.

Ich wirke auch mit Dir an Kraftorten, bringe Dich in Deine ureigene Kraft, als Hohepriester der weißen Priesterschaft.

Dimensionssprung

Rainer Elias Strebel
Dieselstr. 23a 30916 Isernhagen

mail@dimensionssprung.de
+49 (0)511 8997848