dimensionssprung.de


Der Toröffner - am Hohenstein

Ihr Lieben,
 
mitten im Lesen der Bücher über Lemuria und im Integrieren der Weihe in SHEN'A'MAA bat mich eine Freundin an einem bestimmten Tag zu sich. Bei diesem Besuch lernte ich eine Träumerin aus Lemuria kennen, Myriel, und bot ihr, als ich erkannte, wer sie ist, sehr spontan an, noch ein paar Tage in Hannover zu verweilen und mit mir einen Tag an den alten heiligen Plätzen zu verbringen.
 
Und so geschah es auch und an einem Dienstag Mittag stiegen wir zum Hohenstein auf. Ich tat dies einfach im intuitiven Fühlen, dass dies gut für Myriel wäre, es ihr helfen würde, in ihre Kraft zu kommen und zu erkennen, wer sie ist und wohin die Reise gehen mag. Oft ist es ein unglaublicher Segen, mit Menschen unterwegs zu sein, die ähnlich weit und licht sind, wie man selbst - - nicht allein zu sein sondern in einem Netzwerk. Oft ruft auch der Besuch an diesen Orten Erinnerung wach und gewährt Zugang zu altem Wissen frührerer Inkarnationen.
 
Teufelskanzel, Hohenstein
 
Myriel in dieser Umgebung zu sehen, zu fühlen, wie sie eins wurde mit Mutter Erde war ein beeindruckendes Erlebnis. Als wir zum Hohenstein aufstiegen, hatten wir schon zwei andere Orte der Kraft zur Einstimmung besucht. Der Hohenstein in seiner Eigenschaft als alter, heiliger Ort an dem bereits vor tausenden von Jahren Weihen vollzogen wurden erschien mir dienlich, ich bekam ihn gezeigt, das Myriel hier hin muss.
 
Und so war es auch, das Eintauchen in die Felder des Hohenstein, das rufen der heiligen Götter und das Singen auf den Klippen öffneten Herz und viele Ebenen. Und ich, ich sah, was wunderbares geschehen darf, wenn ich meiner Intuition folge und im Fluss bin. Ich war an diesem Tag nur wie ein Führer zu den alten Orten unterwegs. Welch eine Freude zu erleben, was dies mit einem anderen Menschen vollbringt.
 
Und so geschah an diesem Nachmittag geschah am Hohenstein ein zweifaches kleines Wunder. Myriel war nach diesem Besuch dort und den erlebten Energien und Feldern so innig berührt, es gab einen tiefen Schub in ihrem Wirken und eine sehr klare Ausrichtung.
 
Ja, und ich, ich hatte erlebt, wie unglaublich erfüllend es sein kann, für einen anderen diese Welten der alten Orte nutzbar zu machen und ich beschloss, fortan mehr Menschen zu diesen alten Orten zu bringen, ihnen Geleit und Führung anzubieten und meine Fähigkeiten als Heiler und als SHEN'A'MAA dafür zu nutzen, die vorhandenen Felder auszurichten, zu verstärken und für genau diesen einen Menschen den ich jeweils mitbringe, alles notwendige bereit zu stellen.
 

Dies fühlt sich richtig und stimmig an und ich freue mich darauf!

Ihr Lieben, und wie es sich manchmal so fügt, war Myriel so freundlich, diesen Besuch aus ihrer Sicht zu beschreiben. Ich füge dies im Original an:
 
Das Leben bringt jedem von uns, das, was ihn ausmacht
 
und ich danke Elias Anael, dass er mir dieses Angebot Ende November 2014 gemacht hatte, mit mir den Weg der Hohepriesterin Myriel zu gehen. Was ein Geschenk für mich. Elias mit einer natürlichen Selbstverständlichkeit zu sehen in dieser wunder-vollen Natur … mir meine Scheu vor dem „Magischen“ zu nehmen … sie zu heilen … dazu später noch … zu diesem Zeitpunkt ahnte ich das noch nicht.
 
Wir liefen vom Parkplatz aus den kürzesten steilen Weg nach oben, um bei Sonnenuntergang die volle Pracht der Strahlkraft des Hohensteins zu erleben. Oben angekommen begann schon das tiefe Fühlen des kraftvollen Hohensteins in mir … der Ursprungskraft … der diesen Ort so einzigartig machte. Das vorherige Aufsuchen zweier weiterer Kraftorte gab die Erinnerung und Einstimmung dazu.
 
Dass außer uns niemand mehr am Hohenstein war, gab mir die Möglichkeit, mich komplett FREI agieren zu lassen. Elias und ich setzten uns an unterschiedliche Felsvorsprünge … und ich verweilte einige Zeit um mich mit diesem Felsen zu verbinden. In dem Moment, wo man ganz in die Stille mit sich und dem Ort geht … überflutet einen die Glückseligkeit … eine Energie, die tiefsten Frieden, Klarheit und Freiheit in sich vereint … und durch mich hindurchfloss … und sich mit dem Felsen vereinigte. Meine Füsse fühlten sich heiß an … meine Hände und mein Herz auch … verweilte ich so lange in dieser Stille, bis dieses Gefühl langsam abebbte. Tiefster Frieden … tiefstes Glück und tiefste Liebe blieb in meinem Herzen und meinem Solarplexus. Elias saß etwas abseits von mir und stärkte mit seiner kraftvollen magnetischen Energie diesen Prozess, der da in mir in mir und durch mich geschah. Auch er empfand diesen Moment als extrem stark und sehr energetisch …
 
Auch erkannten wir beim waghalsigen Schauen in die Tiefe, dass da am Hohenstein ein Tor in der Wand zu sehen ist … ein großes FelsenTor … teilweise verschüttet mit Steinen … dennoch ein Tor mit Rundbogen.
 
Wir räucherten Räucherstäbchen … kraft-und liebe-VOLL sang ich laut noch ein Mantra … verlor dabei alle Scheu, die vorher so hemmend in mir waren, meine Hohepriesterschaft anzunehmen und sie da SEIN zu lassen …. Sie zu LEBEN.
 
Beseelt von dieser Erfahrung gingen wir anschließend an die HEILIGSTE aller Stellen am Hohenstein … ein besonderer Baum krönt und zeichnet ihn aus. Da sind Elias und ich energetisch EINS geworden. Wir stimmten gemeinsam das Lied „Kadosch“ an und sangen es so synchron, als täten wir dies schon eine Ewigkeit zusammen.
 
Voller Erfüllung und Freude … und zutiefst genährt von diesen Momenten völligen SEINs und WIRKENs … stiegen wir in der Dämmerung langsam ab und da die Natur in Balance schwingt, erlebten wir die Besonderheit dessen … den Ruf und den Flug zweier Käutzchen, die wir genussvoll in uns aufnahmen … die uns begleiteten in der Dunkelheit des Waldes bis hin zum Auto … gekrönt von dem beruhigenden Plätschern des Bachlaufes am Wegesrand. Ein magischer … einzigartiger Moment, der mit einem in Resonanz geht und den man ab diesem Moment für immer mit sich führt.
 
Ein ganz besonderes Erlebnis …
 
Und seit diesem Erlebnis haben sich meine Energiefelder verstärkt … zeigte sich mir meine Aufgabe in der Natur, die ich zwar lange schon ahnte … mich dennoch nicht getraut habe, sie zu leben …… und von Elias in dieses Erkennen und TUN sehr einfühlsam und voller Hingabe eingewiesen wurde.
wie sich bald schon zeigen sollte … 3 Monate später … mit Elias Anael an den Helfensteinen ………….
Danke, lieber Elias … danke für die Rück-Erinnerung meiner Kraft … meiner Bestimmung und Aufgabe.
Licht-Voll
 
M y r i e l A m c i r a

Lichtarbeit für Dich - persönlich nahe Hannover oder als Fernbehandlung

Meine Behandlungsräume sind im Norden von Hannover in Isernhagen, nahe Großburgwedel, Langenhagen und der Wedemark. Hier biete ich Energieübertragungen an, Weihen, Entwicklungshilfe, arbeite als Überbringer der Eliseenerige und der arkturianischen Frequenzen.

Ich wirke auch mit Dir an Kraftorten, bringe Dich in Deine ureigene Kraft, als Hohepriester der weißen Priesterschaft.

Dimensionssprung

Rainer Elias Strebel
Dieselstr. 23a 30916 Isernhagen

mail@dimensionssprung.de
+49 (0)511 8997848