dimensionssprung.de

Die Mondchakren - das solare und das lunare Prinzip

Das lunare und das solare Prinzip - die Mondchakren
 
Ihr Lieben,
 
heute möchte ich euch vom solaren und vom lunaren Prinzip schreiben. Es ist ein Urprinzip von uns Menschen auf diesem Planet namens Erde. Leider ist jedoch zumeist nur das solare Prinzip bekannt. Beginnen wir zur Einstimmung damit, uns das solare Prinzip anzusehen. Unser Hauptstern ist die Sonne und diese unsere Sonne nährt uns, stellt Energie zur Verfügung die über viele Energiesysteme in unsere Körper fließt. Die Sonne steht für das weibliche Prinzip, der Mond steht für das männliche Prinzip. So liegt es nahe, dass wir in unseren Körpersystemen sowohl Chakren haben, die dem solaren ausgerichtet sind, als auch jene, die dem lunaren ausgerichtet sind.
 
In dieser aktuellen Zeitqualität geht es unter anderem darum, das weibliche und das männliche in sich zu vereinen, auszugleichen und beide Anteile vollständig zu leben. Dabei ist es unwichtig, ob Du ein Mann oder eine Frau bist. Jeder Mensch trägt weibliche Aspekte in sich und männliche. Durch die Geschlechterrolle jedoch finde ich meist in den Menschen eine Einseitigkeit und diese ist wiederum nicht nur gleichförmig, also dass Frauen zu wenig Männlichkeit leben und Männer zu wenig Weiblichkeit. Es gibt auch Frauen, die eher das männliche Prinzip leben und Männer, die eher das weibliche Prinzip leben.
 
Alle klassischen bekannten Hauptchakren innerhalb Deines energetisch / physischen Seins sind der Sonne ausgerichtet. Es gibt drei weitere Chakren, die dem Mond ausgerichtet sind, jedochh bei den meisten Menschen nicht aktiv sind. Werden diese Chakren aktiviert, hat dies einen sehr kraftvollen Ausgleich des Männlich / Weiblich in Dir zur Folge. Mondchakren sind wie die Sonnenchakren Energiewirbel, die horizontal durch den Körper gehen.
 
Die Mondchakren, soweit diese mir bekannt sind, liegen an folgenden Positionen:
 
1. Mondchakra
 
Hinterkopf / Stirn, von der Höhe etwa in der Mitte zwischen dem Kronenchakra und dem dritten Auge
 
2. Mondchakra
 
Beginn Halswirbelsäule / Kehlgrube, also etwa 1/3 des Weges abwärts zwischen Kehlchakra und Herzchakra
 
3. Mondchakra
 
Steißbein / Schambein, also etwa 2/3 des Weges zwischen Sakralchakra und Wurzelchakra
 
Das erste und das dritte Chakra wird mir wie eine Sichel gezeigt und hat für unseren Körper ähnliche grundlegende Aufgaben, wie das Wurzel und das Kronenchakra. Das 2. Chakra wird mir ähnlich wie die anderen Hauptsonnenchakren horizonal angezeigt, sowohl nach vorn als auch nach hinten ein Trichter und nach innen eine Verbindung zur Pranaröhre.
 
Welche Aufgaben haben diese Chakren? Der Mond hat auf unserem Planeten eine sehr wichtige Aufgabe, er sorgt für eine starke Anziehungskraft durch seine Gravitation und bewegt alles Wasser auf diesem Planeten. Im Grunde genommen sorgt er zusammen mit der Sonne für den Takt in dem unser Planet pulsiert und damit alles Leben auf ihr. Doch wir Menschen haben meist vergessen, richten uns nur auf die Sonne aus und leben wenn überhaupt noch möglich, im Einklang mit dem Tages- und Nachtrhythmus. Die Sonne allein stellt über ihre Bahn noch weitere Kreisläufe bereit, die Jahreszeiten und dazu über die Präzession unseres eigenen Planeten Erde einen ca. 24000 Jahre währenden Zyklus. Der Mond fügt diesem einen Rhythmus hinzu, den eine Frau, eine erwachte, sich ihres Körpers bewusste Frau nur zu genau kennt. Einen knapp 28 Tage währenden Zyklus des Aufbaus, des Bestands und des Vergehens, entsprechend dem weiblichen Zyklus.
 
Weitgehend unbekannt ist, dass auch ein organisch männliches Wesen diesem Zyklus unterliegt, wenn auch auf anderen Ebenen und nicht so eindeutig an physischen Merkmalen verankerbar. Ich bin jedoch überzeugt davon, dass zum Weg eines jeden göttlichen Menschen gehört, sich dieses solaren und lunaren Prinzips bewusst zu sein und diesen Vorgängen im eigenen Sein und auf Mutter Erde nachzuspüren. Dies geschieht mit dem Ziel, so wie unsere Vorfahren, wieder mehr mit unserem Planten und allem Sein auf ihr mitzuschwingen. Wir Menschen neigen dazu, uns loszulösen, über unsere künstlichen Errungenschaften den Tag der Nacht gleich zu setzen und im Sommer Ski zu fahren und im Winter baden zu gehen. Und doch glaube ich, dass es für uns Menschen gut ist, uns diese Kreisläufe bewusst zu machen und sie zu integrieren. Ich glaube, wir können viel über uns selbst erfahren, wenn wir dies tun und uns noch tiefer mit unserem Mensch-Sein verbinden.
 
Und ich glaube sehr fest daran, dass über die Mondchakren all jene Energie kommt, die langfristig für einen Ausgleich des Weiblichen und Männlichen in uns sorgt und damit sowohl ein Patriarchat als auch ein Matriarchat entfallen kann, beides enthält schlicht eine Polarisierung und muss generell falsch sein. Dann darf jeweils das vorherrschen, was gerade dran ist und was im Hinblick eines zu erreichenden Zieles am dienlichsten ist. Zusammen mit Lumina, der Meisterin der körperlichen Aspekte folgt diesem Text in Kürze eine Meditation zur Aktivierung der Mondchakren und Nutzung dieser Energien.
 
Wie Du vielleicht aus den anderen Texten auf diesen Seiten weißt, widme ich mich sehr gern auch der Wirkung der Heilsteine. Ich habe hier im Ort einen lieben Mann, der sich den Heilkristallen verschrieb und mir ein ums andere Mal fantastische Heilsteine verkaufte. Bislang nutzte ich diese ausschließlich für die Heilung oder die Bündelung von Energien bei der energetischen Arbeit. (Siehe Bereich Heilsteine) Steine und Kristalle sind sehr sanfte Helfer und schieben uns mit ihrer unverrückbaren Energie sanft in eine bestimmte Richtung ohne das dabei ein Zuviel entsteht. Als ich das letzte Mal bei ihm war, hatte er sogenannte "Göttinnen" da, dies sind kleine silberne Anhänger in Form einer Göttin, die jeweils einen Stein in Ihren Händen halten. Diese Göttinnen hast Du bestimmt schon einmal gesehen, sie sind in ihrer Form durchaus immer mal wieder auf Ausstellungen zu sehen.
 
Was lag näher, als nun diese Göttin zu nehmen und ihr einen Mondstein oder einen Sonnenstein zu geben und sie in silber oder vergoldetem silber zu nehmen. So entstanden in den vergangenen Monaten vier verschiedene Göttinnen in jeweils zwei Größen, die ich Dir voller Freude anbieten darf:
 
Göttin in Silber mit Mondstein
Göttin in Silber mit Mondstein
 
Göttin in Silber mit Sonnenstein
Göttin in Silber mit Sonnenstein
 
Göttin vergoldet mit Mondstein
Göttin vergoldet mit Mondstein
 
Göttin vergoldet mit Sonnenstein
Göttin vergoldet mit Sonnenstein
 
Alle diese Göttinnen lade ich nach Deinem Wunsch mit einer speziellen Energie, die dann zusätzlich zum lunaren oder solaren Prinzip wirkt, für die diesen Göttinnen eigentlich geschaffen wurden. Ich selbst liebe insbesondere die goldene mit dem Mondstein ganz besonders :-)
 
Hier findest Du diese Anhänger im Shop

Lichtarbeit für Dich - persönlich nahe Hannover oder als Fernbehandlung

Meine Behandlungsräume sind im Norden von Hannover in Isernhagen, nahe Großburgwedel, Langenhagen und der Wedemark. Hier biete ich Energieübertragungen an, Weihen, Entwicklungshilfe, arbeite als Überbringer der Eliseenerige und der arkturianischen Frequenzen.

Ich wirke auch mit Dir an Kraftorten, bringe Dich in Deine ureigene Kraft, als Hohepriester der weißen Priesterschaft.

Dimensionssprung

Rainer Elias Strebel
Dieselstr. 23a 30916 Isernhagen

mail@dimensionssprung.de
+49 (0)511 8997848