dimensionssprung.de

Anleitung / Meditation: Energetische Organschule #2 Magen, Darm und Nieren

Wusstest Du, dass Du energetisch sehr viel für Deinen Körper, Deinen Stoffwechsel und Deine Organe tun kannst? Alle diese wichtigen Elemente Deines physischen Seins funktionieren lautlos, klaglos und stellen Dir bereit, was Du benötigst, so gut es eben geht. Stellen sich Schieflagen ein, durch die Ernährung, mangelnde Bewegung oder festgehaltene Energien, so magst Du Dein System wieder in Einklang bringen, mit Deiner Herzensliebe und der Hilfe der Erzengel der heilenden Frequenzen.
 
Inhalt:
 
In dieser Anleitung / Meditation gehen wir energetisch in Deinen Mund als Beginn einer Stoffwechselkette und folgen dem Weg über Deinen Magen, Zwölffingerdarm, Dünndarm, Dickdarm bis zum Anus. In einer zweiten Sequenz knüpfen wir an den Blutkreislauf an und gehen über die Nieren in die ableitenden Harnwege und Blase und durchlichten und stärken auch diese Organe.
 
Getragen wird diese energetische Organschule von den Engeln der Heilung, Nathaniel und Haniel. Dritte im Bunde ist Lumina, ein sehr hohes Licht, Träger von Heilung und Ausgleich.
 
Bitte führe diese Meditation liegend oder bequem sitzend aus und lasse Dir Bewegungsspielraum für intuitive Bewegungen.
 
Dies ist Teil 2 der energetischen Organschule, Magen und Darm, Niere und ableitende Harnwege! Die anderen Teile kannst du über meine Seite oder bei Youtube.de über die Playlist "Energetische Körperschule" abrufen.
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
Bitte lege Dich hin, winkele Deine Beine an,
strecke Deine Arme aus, so dass sie bequem
liegen und bringe damit Deinen Körper in eine Lage,
in der Du eine Zeit lang verweilen kannst.
 
Folge zunächst Deinem Atem,
fühle wie Dein Atem kommt
und wie er Deinen Körper wieder verlässt.
 
Rufe all Deine Chakren zusammen und vereinige sie zu einem einzigen
großen und leuchtenden Chakra und begebe Dich damit in Dein vereinigtes Chakra.
 
Atme ANA (Licht), SOLAVANA(Vereinigung) und ELEXIER (Liebe)
in Dich und weite dieses vereinigte Chakra mit jedem Atemzug
und dehne es aus.
 
Gehe mit Deiner Aufmerksamkeit nun in Deinen Herzraum und
sende von dort einen goldenen Lichtstrahl Deine Pranaröhre aufwärts
zu Deinem Kehlchakra, weiter zu Deinem dritten Auge,
zum Kronenchakra dort austretend aus Deinem Körper
in das Alphachakra und dann weiter in das 9., 10., 11. bis ins 12. Chakra,
das ist die Verbindung zu Deiner Seele.
 
Dort mache eine Art Schleife um dieses Chakra herum
und sende dann diesen Herzensstrahl kraft Deiner Gedanken
in das göttliche Gedankenfeld hinein und verankere Dich dort.
Lasse Wurzeln wachsen im göttlichen Gedankenfeld verbunden
über einen goldenen Herzensstrahl mit Deinem Herzen.
 
Gehe nun mit Deiner Aufmerksamkeit wieder in Deinen Herzraum zurück
und lasse dort einen weiteren goldenen Herzensstrahl entstehen.
Und sende diesen Herzensstrahl diesmal
abwärts Deine Pranaröhre hinab, zu Deinem
Sonnengeflecht, Deinem Sakralchakra,
zum Wurzelchakra und dort an diesem Wurzelchakra
austretend aus Deinem Körper in das
Omega-Chakra.
 
Dort mache wieder eine Schleife um dieses Chakra herum und sende dann
diesen Strahl kraft Deiner Gedanken in den Schoß von Mutter Erde und lasse dort Wurzeln wachsen.
Lasse Wurzeln wachsen in Mutter Erde verbunden durch einen goldenen
Strahl mit Deinem Herzen.
 
Gehe nun mit Deiner Aufmerksamkeit ein weiteres Mal in Deinen Herzraum hinein
erzeuge dort einen weiteren goldenen Lichtstrahl wiederum Deine Pranaröhre abwärts
über Dein Sonnengeflecht, das Sakralchakra, das Wurzelchakra
und am Wurzelchakra austretend aus Deinem Körper in das Omega-Chakra.
 
Dort wieder eine Art Schleife um das Chakra herum und dann sende
diesen Stahl kraft Deiner Gedanken in das Lichtgitternetz von Mutter
Erde. Verankere Dich dort, lasse Wurzeln wachsen in diesem Lichtgitternetz von Mutter Erde
verbunden mit Deinem Herzen durch einen goldenen Lichtstrahl!
 
Ausgehend von Deinem Omega-Chakra entsteht so ein goldenes V auf dem
Kopf stehend der Erdung, welches Dich ganz und vollständig anbindet einmal an
Mutter Erde und einmal an ihrem Magnetgitternetz.
 
Kehre nun wieder zurück zu Deinem Atem und fühle dabei gleichzeitig
die Verbindung an das Göttliche und jene an Mutter Erde, die Du mit Deinen goldenen Herzensstrahlen geschaffen hast.
 
Atme wechselweise über den Strahl von Mutter Erde und aus dem Göttlichen ein,
beziehungsweise aus und fühle wie Dich bei jedem Einatmen, die Energie von
Mutter Erde oder die des Göttlichen durchströmt und bei jedem Ausatmen,
Dich das verlässt, was Du nicht mehr benötigst.
 
(Verweile in diesem Atmen)
 
Sprich mir nun laut oder im Geiste nach:
 
Ich bitte die Engel der Heilung, Nathaniel und Haniel
zu mir, mir jetzt zu helfen und bei mir zu sein und die
nun folgende Energieeinleitung zu führen und kraftvoll
zu unterstützen.
 
Ich bitte meine persönliche Engelsgruppe und insbesondere
meinen persönlichen Engel der Heilung, mir jetzt zu helfen
und an meiner Seite zu sein.

Ich bitte Lumina zu mir, mir jetzt zu helfen
und an meiner Seite zu sein.
 
Und ich bitte Jesus, den Christus, zu mir, mir jetzt zu helfen
und an meiner Seite zu sein.
 
Jesus Christus, ich bitte Dich um Erlösung von allen Blockaden,
allen Mustern und allen Energien, die ich in meinem Herzen, im
Blut, im Blutkreislauf, in allen Lymphorganen, in meinem Mund,
in meiner Kehle, der Speiseröhre und dem Magen, in meinem Darm
bis hinunter zum Ausgang festhalte.
 
Ich ermächtige mich, jetzt all diese festgehaltenen Energien loszulassen
und bitte Dich, Jesus Christus, erlöse mich!
 
(Verweile bis dies geschehen ist)
 
Ich bitte nun, Lumina,
beginnend bei meinem Omegachakra
einen starken, heilenden und
ausgleichenden Lichtstrahl
meine Pranaröhre entlang zu senden
bis hinauf in das Alpha-Chakra.
 
Ich bitte Lumina, diesen Strahl beginnend von meinem Mund in meinem physischen Verdauungsweg
bis zum Darm und Ausgang und ebenfalls in die Nieren und in die ableitenden Harnwege
zu senden und so lange zu nähren und aufrecht zu erhalten, wie diese meine Meditation währt
oder wie es zu meiner Heilung notwendig und dienlich ist.
 
Ich bitte darum, dass dieser Strahl alle Energien enthält, die
meinen Verdauungsweg fördern, stärken, Nieren und Blase stärken und ausgleichen, Blockaden auflösen
und ich bitte darum, dass dieser Strahl genau jetzt eingerichtet wird.
 
Ich aktiviere aus meinem Herzen
verbunden mit meinem Christus - Aspekt
einen goldenen Herzensstrahl
und setze auf die Spitze den Kristall OSAM - Heilung.
(Das ist jenes Symbol, was Du im Hintergrund dieser Meditation, also des Videos dieser Meditation sehen kannst)
 
Lenke nun diesen Deinen Herzensstrahl aus dem Christus-Aspekt mit dem Kristall OSAM darauf in Deinen
physischen Mund und lasse ihn dort zirkulieren. Gib Deine Herzensliebe in diesen Strahl
hinein und siehe wie sich das Licht Deiner Liebe in Deinem Mund und dem umliegenden Bereich
verteilt.
 
Nun folge dem Weg, die Speiseröhre hinab und durchlichte auch diese, sorgfältig und kraftvoll.
Lasse Deinen Herzensstrahl darin zirkulieren, auf und ab und im kreise herum.
 
Lenke nun Deinen Herzensstrahl aus dem Christus-Aspekt mit dem Kristall OSAM darauf in Deinen
physischen Magen und lasse ihn dort zirkulieren. Gib Deine Herzensliebe in diesen Strahl
hinein und siehe wie sich das Licht Deiner Liebe in Deinem Magen und dem umliegenden Bereich
verteilt.
 
Bitte an dieser Stelle in Deinen eigenen Worten darum, dass Dein Mund, Deine Speiseröhre, Dein Magen Dir in Worten, Bildern
oder Gefühlen zeigt, ob er ausgeglichen ist, sie ausgeglichen ist oder ob Du etwas tun kannst oder weglassen darfst
um ihm oder ihr zu helfen.
 
Nun folge dem Weg durch Deinen Körper und gehe mit Deinem Herzensstrahl aus dem Christus-Aspekt mit dem Kristall
OSAM darauf in Deinen Zwölffingerdarm (das ist etwas oberhalb Deines Bauchenabels) und lasse ihn dort zirkulieren. Gib Deine Herzensliebe in diesen
Strahl hinein und siehe wie sich das Licht Deiner Liebe in Deinem Zwölffingerdarm und dem
umliegenden Bereich verteilt.
 
Bitte an dieser Stelle in eigenen Worten darum, dass Dein Zwölffingerdarm Dir in Worten, Bildern
oder Gefühlen zeigt, ob er ausgeglichen ist oder ob Du etwas tun kannst oder weglassen darfst
um ihm zu helfen.
 
Nun folge dem Weg durch Deinen Körper und gehe mit Deinem Herzensstrahl aus dem Christus-Aspekt mit dem Kristall
OSAM darauf in Deinen Dünndarm hinein und lasse ihn dort zirkulieren. Gib Deine Herzensliebe in diesen
Strahl hinein und siehe wie sich das Licht Deiner Liebe in Deinem Dünndarm und dem
umliegenden Bereich verteilt.
 
Bitte an dieser Stelle ebenfalls in Deinen eigenen Worten darum, dass Dein Dünndarm Dir in Worten, Bildern
oder Gefühlen zeigt, ob er ausgeglichen ist oder ob Du etwas tun oder weglassen darfst
um ihm zu helfen.
 
Nun folge dem Weg weiter nach unten und gehe mit Deinem Herzensstrahl aus dem Christus-Aspekt mit dem Kristall
OSAM darauf in Deinen Dickdarm in den Bereich bis zum Ausgang aus Deinem Körper und lasse und lasse auch dort Deinen Herzensstrahl zirkulieren.
Gib Deine Herzensliebe hinein und siehe wie dieses Licht Deiner Liebe in Deinem Dickdarm bis zum Ausgang aus Deinem Körper und dem
umliegenden Bereich alles durchlichtet und erstrahlen lässt.
 
Bitte auch an dieser Stelle in Deinen eigenen Worten darum, dass Dir dieser Bereich, Dein Dickdarm bis zum Ausgang aus Deinem Körper zeigt
was Du für ihn tun kannst, weglassen oder etwas hinzufügen um für Ausgeglichenheit zu sorgen.
 
Nun gehe noch einmal mit Deinem Herzensstrahl den gesamten Weg von Deinen Lippen über Deinen Mund, Hals, Speiseröhre, Magen,
Zwölffingerdarm, Dünndarm, Dickdarm bis zum Aausgang aus Deinem Körper hindurch
und lasse noch einmal Deinen Herzensstrahl diesen gesamten Bereich zirkulieren und alles durchlichten.
 
Verweile bei dieser Betrachtung und siehe, wie dieser gesamte Verdauungsweg durch Deinen
physischen Körper immer heller erstrahlt, immer lichter und immer leuchtender wird in Deiner
Herzensliebe und im Lichte Luminas die Dir hilft, als Meisterin der körperlichen Aspekte.
 
Nun lenke Deinen Herzensstrahl in Deine Nieren, links und rechts, kraft Deiner Gedanken teilt sich Dein Herzensstrahl auf.
Lenke ihn in beide Bereiche auch dann, falls Dir bereits eine Niere entnommen wurde. Lasse Deinen Herzensstrahl aus dem Christus-Aspekt
mit dem Kristall OSAM darauf, darin zirkulieren und durchlichte Deine Nieren mit Deiner tiefen
Herzensliebe und dem Lichte Luminas.
 
Bitte nun auch an dieser Stelle in Deinen eigenen Worten darum, dass Deine Nieren Dir in Worten, in Bildern
oder in Gefühlen zeigen, ob sie ausgeglichen sind oder ob Du etwas tun oder weglassen darfst
um ihnen zu helfen.
 
Nun folge dem Weg, die Harnleiter hinab und durchlichte auch diese, sorgfältig und kraftvoll. So wie zuvor Deine Speiseröhre.
Lasse Deinen Herzensstrahl in Deinem Harnleiter zirkulieren aufwärts und abwärts und im kreise herum.
 
Nun gehe mit Deinem Herzensstrahl in Deine Blase und beziehe auch die Harnröhre, bis zum Ausgang mit ein.
Lasse Deinen Herzensstrahl aus dem Christus-Aspekt mit dem Kristall OSAM darin zirkulieren
und durchlichte Deine Blase, Deine ableitenden Harnwege bis zum Ausgang mit Deiner tiefen Herzensliebe und dem Lichte Luminas.
 
Bitte auch an dieser Stelle noch einmal in Deinen eigenen Worten darum, dass Dir Deine Blase in Worten, Bildern
oder Gefühlen zeigt, ob sie ausgeglichen ist oder ob Du etwas tun oder weglassen darfst
um ihr zu helfen.
 
Nun gehe noch einmal mi t Deinem Herzensstrahl den gesamten Weg von den Nieren über die Harnleiter bis zur Blase, zur Harnröhre, bis zum Ausgang hinab
und lasse Deinen Herzensstrahl aus dem Christus-Aspekt mit dem Kristall OSAM darauf in diesen gesamten Bereich und Weg zirkulieren.
Durchlichte alles mit Deiner tiefen Herzensliebe und dem Lichte Luminas.
 
Verweile bei dieser Betrachtung und siehe, wie dieser gesamte Bereich von Deinen Nieren, die Harnleiter, Blase, Harnröhre bis zum Ausgang
immer heller erstrahlt, immer lichter und immer leuchtender wird in Deiner Herzensliebe und im Lichte Luminas.
 
Nun ziehe langsam Deine Herzensstrahlen zurück und bedanke Dich bei der geistigen Welt,
bei Jesus dem Christus,
bei Deiner persönlichen Engelsgruppe,
Deinem persönlichen Heilungsengel,
den Engeln Haniel und Nathaniel und natürlich Lumina
der Meisterin des körperlichen Aspekts, sowie all den vielen anderen Helfern um Dich herum.

Und dann kehre langsam wieder zurück zu Deinem Atem und ins Hier und Jetzt.
Strecke Dich ein wenig, recke Dich, bewege Dich, bringe Gefühl in Deine Arme und in Deine Beine, bewege Deine Finger, Deine Füße
und wenn Du magst, dann öffne Deine Augen und sei voller Dankbarkeit für das, was Du erleben durftest.
 
AN'ANASHA (Dankbarkeit)

Video

Bitte wechsele auf die Seite Video Anleitung / Meditation: Energetische Organschule #2 Magen, Darm und Nieren.

MP3-Download

Bitte wechsele auf den Artikel MP3-Download Anleitung / Meditation: Energetische Organschule #2 Magen, Darm und Nieren in meinem Shop.

Hinweis

Liebe Freundin, lieber Freund,
ich danke Dir, wenn Du mich und meine
Berufung mit einer Spende unterstützt.
Alle Informationen dazu findest Du hier!