dimensionssprung.de


Wirken - im Südharz und an der Steinkirche in Scharzfeld

Eine Begegnung mit dem kleinen Volk

Ihr Lieben,
 
vor einigen Tagen war ich wieder unterwegs, diesmal im Südharz und mit einem lieben Freund an meiner Seite. An dieser Stelle, liebe Freundin, lieber Freund, lass Dir gesagt sein, Besuche an diesen alten Orten schenken tiefe Erkenntnis und Freude auch wenn Du für Dich bist, doch wenn sich zwei oder drei versammeln, so wird das Licht potenziert und erhält sehr große Strahlkraft.
 
Mein erstes Ziel war ein altes Zisterzienserkloster in Walkenried. Bei einer Begehung der Ruine der Kirche fühlte ich die alten Felder und vollzog ein kleines Ritual an der alten Treppe, die einst zur Empore führte. Ich hinterließ die Gaben der weißen Priesterschaft und senkte meinen Priesterstrahl tief in diesen Ort um Heilung und Auflösung der alten Felder zu ermöglichen!
 

 
Mein nächstes Ziel war zunächst unscheinbar, weit von normalen Straßen gelegen, ein kleiner Hügel aus dem Klippen ragten. Dort erwartete mich eine Elfenstadt, so groß und wunderbar, wie ich sie bisher nur einmal erleben durfte. Ich bat nach alter Sitte um Einlaß und wurde herzlich empfangen. Nach einigem Weg und Aufstieg gelangte ich auf eine Art Innenhof zwischen mehreren hohen Felsklippen. In einer Felsspalte seitlich stand ein natürlicher Altar aus Fels.
 

An dieser Stelle mag ich einige Worte über das kleine Volk schreiben. Aus Trauer und Abgrenzung zu unserer zerstörerischen Art, mit Mutter Erde umzugehen, unser Unverständnis an das zu glauben, was unsichtbar ist, zog sich das kleine Volk vor langer Zeit zurück und zeigt sich nur selten. Zum kleinen Volk gehören die Feen, die Elfen (Elben), die Faune und viele, viele mehr. Lichten, offenen Menschen zeigen sich sich manchmal und seit einiger Zeit kann ich sie schemenhaft sehen, wie sie um mich sind oder mich begleiten, wenn ich ihr Reich betrete.
Und so führe ich stets einige Gaben für das kleine Volk bei mir, kündige mich stets an und habe stets ein kleines Glöckchen an meiner Kleidung. Mit all diesem zeige ich bereits vor meinem Eintreffen, dass ich das kleine Volk kenne und achte. Um so freundlicher werde ich empfangen, seit ich dies tue.
 
Es gib nur wenige mir bekannte Kolonien, die in der Nähe von Menschen sind (in Bad Nenndorf gibt es eine, beim Wünschbrunnen), meist lebt das kleine Volk im Verborenen, sehr zurückgezogen und weitab von uns Menschen.
 
Für mich gilt es an solchen Orten Brücken zu bauen, das kleine Volk freut sich sehr, wenn Menschen kommen, die sie wahrnehmen, vielleicht sogar sehen können, auf jeden Fall aber achten und ihr Reich sorgsam behandeln.
 
Und so machte ich an diesem Tag, an diesem natürlichen Altar ebenfalls ein kleines Ritual, hinterließ einige Gaben für das kleine Volk, sang und räucherte, für den Frieden, den Ausgleich und die Anerkenntnis dessen, was das kleine Volk allüberall macht. Und als ich gesungen und geräuchert hatte und nachfühlte, hörte ich meinen Begleiter, an einer anderen Klippe nordisch singen. Dies war ein sehr heiliger Moment.
 
Auch hier hinterließ ich die Gaben der weißen Priesterschaft in Form der heiligen Sekrete.
 
Die letzte Station war die Steinkirche in Scharzfeld, die mich seit längerer Zeit rief. Hier galt es anzuerkennen und einen Kristall zu vergraben, der eine Verbindung zwischen dem Hohenstein, der alten Taufe und anderen Orten wie ein Netz herstellt. Und so begann an diesem Nachmittag auch hier ein kleines Ritual, in der Kirche selbst, auf den Stufen. Ich zündete Lichter an, räucherte, trat ein in SHEN'A'MAA und segnete diesen Ort.
 
Hier wurde lange Zeit geheilt und die guten Seelen dieses Ortes dienten anderen Menschen, Kranken und Todgeweihten auch als Hospiz. Ich gab tiefste Dankbarkeit und Anerkenntnis, Segen und Licht in diesen Ort und sang in der Halle das Kadosh. Auch dies war ein sehr heiliger Moment und auch hier tönte mein Begleiter anschließend nordische Laute. Der Kristall ist nun ausgebracht und auch hier hinterließ ich die heiligen Sekrete als Dank.
 

 
Über den Römerberg und das Kloster Walkenried berichte ich zu einem späteren Zeitpunkt im Bereich Kraftorte. Schon jetzt findest Du dort einen Bericht über die Steinkirche!

Lichtarbeit für Dich - persönlich nahe Hannover oder als Fernbehandlung

Meine Behandlungsräume sind im Norden von Hannover in Isernhagen, nahe Großburgwedel, Langenhagen und der Wedemark. Hier biete ich Energieübertragungen an, Weihen, Entwicklungshilfe, arbeite als Überbringer der Eliseenerige und der arkturianischen Frequenzen.

Ich wirke auch mit Dir an Kraftorten, bringe Dich in Deine ureigene Kraft, als Hohepriester der weißen Priesterschaft.

Dimensionssprung

Rainer Elias Strebel
Dieselstr. 23a 30916 Isernhagen

mail@dimensionssprung.de
+49 (0)511 8997848