dimensionssprung.de

Die Entstehung und Auflösung von Zeit-Energielinien (Karma)

Ihr Lieben,
 
heute darf ich euch endlich wieder einen langen Artikel schreiben und mit diesem meine eigenen Erkenntnisse teilen. Wie immer gilt - nimm Dir daraus, was für Dich ist. Das was ich schreibe, ist meine Wahrheit - diese läßt sich nur bedingt auf andere Menschen übertragen und manchmal stellt sich einem anderen Menschen ein gleichartiger Vorgang vollständig anders dar.
 
Wie ihr wisst, werde ich seit einigen Jahren von den Arkturianern ausgebildet (mehr dazu unter Arkturianische Schule). Die meisten Inhalte bleiben den Schülern der Arkturianischen Schule vorbehalten bzw. bedingen einen bestimmten Grad der Entwicklung. Bei diesem Thema jedoch ist es anders und ich darf darüber berichten. Es geht im weitesten Sinn um Karma - wie es entsteht und wie man es löst.
 
Um genauer einzusteigen, möchte ich definieren, was Zeit-Energielinien sind und wie sie entstehen. Du kennst dies bestimmt aus Deinem eigenen Leben, Du wünschst dir etwas sehr sehnlich und es will einfach nicht eintreffen. Du nährst diesen Wunsch, vielleicht nach einem bestimmten Lebenspartner oder bestimmten Lebensumständen. Du nährst ihn über die Zeit, immer und immer wieder. In dem Moment, indem dieser Wunsch in Dir entsteht, Dich ergreift und genährt wird, Du ihn gut findest, darin aufgehst, entsteht eine Energie, ein Feld, zunächst neben Dir. Es entsteht neben Dir, weil es nicht Deiner eigenen Zeit-Energie-Linie entspricht sondern Deinem Wunsch. Und so bleibt es außerhalb von Dir und ist doch untrennbar mit Dir verbunden. Eine Zeit-Energielinie ist entstanden. Immer dann, wenn in Deinem eigenen Zeit-Energie-Kontinuum etwas geschieht, was das außerhalb von Dir liegende Feld nährt - gibst Du wieder Energie hinein und es wächst. Geschieht dies einige Male und Du machst Dir diesen Wunsch zu eigen - so verselbstständigt sich diese Energie und begleitet Dich über die Zeit und wird mit jeder Nährung kraftvoller.
 
Dieser Vorgang kann so weit gehen, dass ein Mensch in dem außerhalb von ihm liegenden Wunsch-Energiefeld so aufgeht, dass er die Ankunft dieser Energie in seinem eigenen Zeit-Energie-Kontinuum nicht bemerkt - oder es ablehnt, weil außerhalb von ihm ist sie ja schon da. Ein Getrennt-Sein ohne die Möglichkeit des Vereint-Seins ist geboren und begleitet Dich über die Zeit.
 
Derartige Linien entstehen immer dann, wenn Dich etwas prägt, so dass Du den starken Wunsch nach Veränderung hast - oder einen Wunsch - der unerfüllt bleibt. Eine Partnerschaft zu einem geliebten Menschen, die Du vielleicht verpasst oder ausgeschlagen hast - oder die Zeit war nicht die richtige. Besonders interessant wird es, wenn dieses Ereignis in früheren Leben stattfand - jedoch so kraftvoll war - dass es von Dir in diese Inkarnation mitgenommen wurde - es begleitet Dich einfach - es gehört zu Dir. Manche Menschen nennen dies Karma und ich habe diesen Begriff bewusst in die Überschrift geschrieben, weil es zu diesem Thema gehört - aber nicht alles Karma umfasst. In manchen Definitionen ist Karma etwas vollständig anderes - bilde Dir hier bitte Deine eigene Meinung.
 
Zurück zum Thema - diese Zeit-Energielinien können so kraftvoll sein, dass sie uns stets begleiten und uns bestimmen, unser Handeln und unsere Interaktion mit Menschen. Ich möchte Dir ein Beispiel geben, um dies näher zu erläutern.
 
Nimm Dir einen beliebigen Mann, der zu irgendeinem Zeitpunkt seine ideale Frau traf. Zumindest glaubt(e) er dies. Es gab keine Gelegenheit, diese Frau tatsächlich zu einer Partnerin zu haben - doch die Sehnsucht nach diesem bestimmten Menschen war groß. (hier entsteht das Feld) In der Folge, jedesmal wenn der Mann unglücklich ist, sehnt er sich nach dieser aus seiner Sicht erfüllenden Liebe, stellt sich vor, wieder geliebt zu sein. (hier wird das Feld genährt) Es entsteht ein Idealbild einer Partnerin, das kein real existierender Mensch wirklich erfüllen kann. Doch es bleibt das Sehnen nach diesem Einen, nach dieser Einen. (über die Zeit entsteht die Linie)
 
Kommt nun eine passende Partnerin, wird sie es schwer, sehr schwer haben, diese Zweierbeziehung zwischen Mann und energetischer Idealpartnerin zu trennen und mit dem eigenen zu erfüllen.
 
Ein weiteres Beispiel. Nimm Dir einen Menschen, der in Hunger aufgewachsen ist und dies einen Großteil seines Lebens verbrachte. Durch das entstandene Feld, die entstandene Zeit-Energielinie wird er selbst dann, wenn er satt ist - Hunger verspüren - nichts vermag seinen Hunger wirklich restlos zu stillen - solange bis dieses selbst erschaffene Feld nicht mehr außerhalb dieses Menschen ist.
 
Ich durfte dieser Tage viele Male im Kristall von Tomar bei NA'RIAR verweilen und lernte, diese Zeit-Energielinien zu erkennen. Ich durfte ebenso lernen, wie sich eine Zeit-Energielinie mit einem verknüpften Thema identifizieren läßt, in diesem und in anderen Leben. Und ich durfte sehen, wie viele Zeit-Energielinien einen Menschen so im Laufe eines Lebens begleiten und sich über die Inkarnationen ansammeln.
 
Es gibt viele Wege, diese Zeit-Energielinien zu lösen. Das Bewusstsein allein, dass diese existiert, ermöglicht es Dir, es zu erkennen und das Nähren einzustellen, Deine Aufmerksamkeit anders zu lenken, das Trugbild zu erkennen. Herzensliebe, die Bitte um Erlösung durch Jesus Christus sind nur einige davon. Wichtig ist, den Moment des Ist-Augenblicks zu finden, in dem diese Zeit-Energielinie entstand. Genau dort ist die Verbindung zu Deiner eigenen Zeit-Energie-Linie und genau dort wird sie aufgelöst.
 
Innerhalb der arkturianischen Schule entsteht in diesen Tagen eine Sequenz von einigen Schritten, in der ein Mensch lernt, diese Zeit-Energielinien zu erkennen und mit einer besonderen Energie aufzulösen - diese Sequenz steht in engem Zusammenhang mit dem Volk der Antarianer - die Meister der Zeit - deren Wissen ebenfalls in die arkturianische Schule einfließt. Ebenfalls ist Lehrinhalt, diese Linien in anderen Inkarnationen zu erkennen und auch dort aufzulösen.
 
Wenn Du Fragen zu diesem Thema hast - melde Dich gern über das Kontaktformular bei mir!
 
Elias